Einreisebestimmungen Tunesien

Einreisebestimmungen Tunesien, folgendes gilt es zu beachten:

Vor einem Urlaub in Tunesien ist es wichtig, sich über die Einreisebestimmungen für Tunesien gründlich zu informieren.

Für deutsche Staatsangehörige und für EU-Staatsbürger*** ist ein aktueller oder ein vorläufiger Reisepass notwendig,der eine Gültigkeit von mindestens 6 Monaten bei der Einreise hat. Die Einreisbestimmungen von Tunesien lassen es also zu, dass dieser Personenkreis ohne Visa Tunesien in das Land einreisen kann. Ausnahmen gelten bei Urlaubern, die eine Pauschalreise(Flug+ Hotel) nach Tunesien gebucht haben. Hier wird auch ein Personalausweis anerkannt, der jedoch noch weitere 3 Monate Gültigkeit haben muss. Es können bei der Einreise, die Buchungsunterlagen vom Urlaub gefordert werden. Diese Einreisebestimmungen Tunesien besitzen auch Gültigkeit für die Insel Djerba. Ein Visum wird also erst ab einer Aufenthaltsdauer von 3 Monaten benötigt. Expedia unterstützt in diesem Zusammenhang ein derartiges Visum zu beantragen.

***Achtung, diese Regelung gilt nur für einzelne EU Länder, für Rumänien z.B. nicht. Deshalb wäre eine vorherige Klärung mit dem enstsprechenden Konsulat sinnvoll!

Einreisebestimmungen Tunesien

Benötigen Sie ein Russlandvisum?

Auch Personen, die ein spezielles Russlandvisum benötigen, können auf dieser Internetseite hilfreiche Unterstützung erhalten.
Somit benötigen EU-Staatsbürger keine Visa für die Einreise nach Tunesien. Minderjährige, die ohne ihren tunesischen Vater reisen, benötigen bei der Ausreise eine schriftliche Vollmacht.Es wird dringend empfohlen darauf zu achten, dass bereits ein tunesischer Nachname in einem Kinderreisepass zu der Annahme führen kann, dass dieses Kind von einem Vater aus Tunesien stammt und eine eventuelle Ausreise nur mit der schriftlichen Einverständniserklärung dieses Vaters gestattet ist. Laut Auswärtigem Amt ist eine konsularische Unterstützung in diesen Fällen nur sehr schwer möglich.

Personen, die zusätzlich die tunesische Staatsangehörigkeit besitzen, müssen bei Einreise ihren tunesischen Reisepass vorlegen. Dies gilt beispielsweise für Kinder tunesischer Mütter oder Väter, die auch ein europäisches Elternteil haben. Das Auswärtiges Amt teilt mit, dass in Tunesien ein maximaler Aufenthalt für Deutsche und US-amerikanischen Staatsbürgern von 3 Monaten gestattet ist. Staatsbürger anderer Länder dürfen maximal 3 Monate im Land verweilen.Es ist unbedingt darauf zu achten, diesen Zeitraum einzuhalten, da ansonsten hohe Strafen zu erwarten sind.

Bei der Einreise ist auf jeden Fall eine Einreisekarte für das Land auszufüllen. Diese besteht aus zwei Teilen, von denen die eine Hälfte stets bei sich zu führen ist. Bei der Abreise ist diese dann wieder abzugeben.Bei Einfuhr mit einem KFZ wird eine Verkehrsgenehmigung von 3 Monaten ausgestellt und die Daten des Fahrzeuges werden in den Reisepass des Fahrzeughalters übertragen. Bei Ausreise werden diese Eintragungen dann wieder entfernt.

Einreisebestimmungen für Tunesien

Einreisebestimmungen für Tunesien

Die Einreisebestimmungen Tunesien gelten in ähnlicher Form wie die Einreisebestimmungen Marokko. Deutsche Staatsbürger dürfen für touristische Angelegenheiten bis zu 90 Tage ohne Visa einreisen. Ein längerer Aufenthalt ist jedoch nicht möglich und wird bei Verstößen strafrechtlich geahndet.Neben den Einreisebestimmungen Tunesien gelten besondere Zollvorschriften. Die Ein- und Ausfuhr von Dinar ist strengst verboten. Sobald der Betrag höher als 5000 Tunesische Dinar ist, muss dieser unbedingt bei der Einreise angegeben werden. Diese Erklärung muss unbedingt aufbewahrt werden, da die Möglichkeit besteht, dass bei Ausreise diese Beträge beschlagnahmt werden und eine zusätzliche Geldstrafe verhängt werden kann.

Ähnliche Beiträge: Einfuhrbestimmungen Deutschland